Red Bull Arena

 
Details ^

Details

Event

  • Meeting
  • Tagungen/Roadshows
  • Privatfeiern
  • Betriebsfeiern
  • Messen/Ausstellungen

Kapazitäten

  • < 20
  • 20 — 50
  • 50 — 150
  • 150 — 250
  • 250 — 500
  • > 500

Rasennutzung

  • möglich

Catering

  • Exklusiv-Caterer
  • eigenes Catering möglich

Stadionführung

  • möglich

Hotelpartner

  • möglich

Tagungstechnik

  • Beamer
  • Leinwand
  • Beschallungsanlage
  • Flipchart
  • TV-Monitore
  • Videoleinwände
  • Beleuchtung
  • Exklusiv-Partner
  • Fremdfirma möglich

Lage/Entfernung

  • 2,5 km Bahnhof
  • 17,5 km Flughafen
  • 1,5 km Stadtzentrum

ZSL Betreibergesellschaft mbH

Am Sportforum 2
04105 Leipzig

T: 0341/2341–122
F: 0341/2341–111
E-Mail: i.rackwitz@arena-leipzig.de
Web: www.arena-leipzig.de

Ansprechpartner

Iris Rackwitz
T: 0341/2341–122
F: 0341/2341–111
E-Mail: i.rackwitz@arena-leipzig.de

Zwischen Tradition und Moderne!

Ursprünglich für die Erfordernisse der FIFA WM 2006 erbaut, bietet das Stadion perfekte Bedingungen für Fußball-Duelle und Konzerte gleichermaßen. So war es Austragungsstätte von Spielen im Rahmen des FIFA-Confederations-Cup 2005 und der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. 2012 wurde der Red Bull Arena eine besondere Ehre zu teil: Die deutsche Nationalmannschaft absolvierte ihr letztes Testspiel vor der EM 2012 am 31.05.2012 gegen Israel in der Leipziger Stadionschüssel. Im Jahr 2013 verabschiedete sich Michael Ballack in Leipzig von der Fußballbühne und sagte vor 43.000 Zuschauern “Tschüss”. Mit dem EM-Qualifikationsspiel gegen Georigen am 11. Oktober 2015 war die deutsche Nationalmannschaft erneut zu Gast in Leipzig.

Musikalische Höhepunkte bildeten Konzerte von Paul McCartney (2004), Herbert Grönemeyer (2007, 2011), Genesis (2007), Bon Jovi (2008), Depeche Mode (2009/2013), AC/DC (2009), Mario Barth (2011), Coldplay (2012) und Bruce Springsteen (2013). Im Sommer 2014 begeisterte Udo Lindenberg mit zwei Stadionkonzerten ganz Leipzig und krönte das Lindenwerk mit voller Panik-Power. 2015 sorgten Herbert Grönemeyer und Helene Fischer für unvergessliche Abende in der Red Bull Arena und auch 2016 konnten AC/DC und Udo Lindenberg zehntausende Zuschauer begeistern.

Architektonisch verbindet das Kernstück des Sportforum Leipzig in einzigartiger Weise Tradition und Moderne. An gleicher Stelle befand sich das einstmals größte Stadion Deutschlands. Aufgrund seiner 100.000 Plätze war es unter dem Namen „Stadion der Hunderttausend” weltweit bekannt. Die heutige Red Bull Arena wurde innerhalb des alten Stadionwalls angelegt. Über Brücken, die das neue Stadion mit dem historischen Wall verbinden, gelangen die Besucher zu den überdachten Sitzplätzen auf dem umlaufenden Unterrang sowie zu den beiden Oberrängen auf den Längsseiten.

Optisches Highlight der Red Bull Arena ist die spektakuläre Dachkonstruktion. Die darin integrierte Flutlichtanlage garantiert jederzeit beste Sichtverhältnisse. Daneben liefert die hauseigene Tonanlage eine überragende Akustik. Ein innovatives Fluchtwegesystem sorgt zusätzlich für die Sicherheit der Zuschauer.

Seit 2010 ist die Red Bull Arena die Spielstätte des Hauptmieters RB Leipzig. Der Siegeszug der Leipziger Bullen begann 2009 in der Oberliga. Der Verein ging damals aus der beim SSV Markranstädt ausgegliederten Fußballabteilung hervor und erspielt sich seither seinen Weg nach oben. Am 08. Mai 2016 löste RB Leipzig nach gewonnenem Heimspiel das langersehnte Ticket für die 1. Bundesliga.

Die Red Bull Arena bietet somit Platz für hochklassigen Fußball und eindrucksvolle Konzertmomente in einem modernen Stadion. Wir freuen uns auf Ihre Konzert- und Großveranstaltungsanfragen.